„Lernbrücke“/ Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrkräften

Von , 27. Juli 2020 8:45

Angebot „Lernbrücke“

Vom 31.08. – 11.09.20 findet bei uns an der Schule das freiwillige Angebot der „Lernbrücke“ statt. Es haben sich dafür ca. 40 Kinder verbindlich angemeldet, die in Kleingruppen von 7 Lehrkräften unserer Schule in der Zeit von 9.15 Uhr- 12.15 Uhr gefördert werden. Die Schüler*innen haben hier die Möglichkeit verpassten Lernstoff nachzuholen bzw. erarbeitete Inhalte weiter zu festigen.

Im Rahmen ihres ISP- Praktikums führte Frau Boßmann eine Umfrage zur Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrkräften an unserer Schule während der Corona- Zeit durch.

Danke, dass sich so viele Eltern dazu bereit erklärt haben, an der Umfrage teilzunehmen. Besonders freuen wir uns über die vielen positiven Rückmeldungen.

Anbei ein paar Stimmen unserer Eltern:

„Die Lehrerinnen unserer Tochter haben hervorragende Arbeit geleistet!“

„Ein ganz großes Lob und Dankeschön an die tolle Arbeit und die super Organisation der Schule. In dieser Zeit war es sehr schön das große Interesse und die Hilfsbereitschaft zu spüren. Vielen herzlichen Dank.“

„Die Unterrichtspakete waren sehr abwechslungsreich gestaltet und vom Umfang gut machbar. Mit dem Homeschooling Stundeplan war es für die Kinder sehr anschaulich. Vielen Dank für den Einsatz!“

– „Dass man direkt eine E-Mail zurückbekommen hat und Lehrer/Lehrerin sich sehr um uns gekümmert hat. (Danke).“

– „Die Abgabe von den Schulmaterialien mit den Kindern in der Schule war eine Motivation!“

– „Unsere Schule ist in Sachen Kommunikation (zeitnah) den anderen weit voraus. Es gibt durch das Hausaufgabenheft tägliche Rückmeldung und große Unterstützung wie man dem Kind am besten helfen kann. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass XXX an diese Schule gehen darf.“

– „Alles in allem war ich sehr zufrieden, haben uns gut aufgehoben gefühlt. Sogar am Wochenende waren die Lehrer*innen erreichbar.“

Die ausführlichen Ergebnisse finden Sie hier.