Klimaschutz – Experten besuchen die Pestalozzischule, März 2016

Am Dienstag, den 2. März und am Mittwoch, den 3. März 2016 verlief der Natur- und Technikunterricht (NT) in der 8. und 9. Klasse der Pestalozzischule in Bretten-Diedelsheim einmal etwas anders:

Außerschulische Experten von der Umwelt- und Energieagentur, Kreis Karlsruhe, unterrichteten die Schülerinnen und Schüler in jeweils vier Schulstunden rund um die Themen „Klimaschutz“ und „erneuerbare Energien“.
An diesen Schulmorgen konnte der Referent, Simon Weimer, die Schüler ganz für sich gewinnen. Sehr anschaulich und pädagogisch fachgerecht vermittelte er ihnen Wissen über das doch recht komplexe Thema. Mit Hilfe von gezielten Fragestellungen, vielen Sachinformationen, kurzen Videopräsentationen, Schaubildern und einigen Versuchsstationen erzeugte der Referent eine Betroffenheit der Schüler und machte diese sensibel für wichtige Umweltfragen. Anhand von Solar- und Windkraftmodellen bekamen die Schülerinnen und Schüler Einblicke in deren Funktionsweise. So erkannten die Schüler schnell, dass die so genannten „erneuerbaren Energieträger“ fossile Brennstoffe wie Kohle und Erdöl in naher Zukunft vollständig ablösen sollen. Mit einem CO2-Messgerät und einer Wärmebildkamera durften die Schülerinnen und Schüler weitere Versuche durchführen.
An dieser Stelle möchte sich die Pestalozzischule Bretten-Diedelsheim mit den Klassenlehrern der Klasse 8 und 9, Herr Andreas Schenk und Frau Bärbel Baumgärtner, ganz herzlich bei den Herren Karsten Thiel und Simon Weimer von der Umwelt und Energieagentur Kreis Karlsruhe bedanken. Es waren zwei gelungene Vormittage.

IMG_4833 IMG_4836 IMG_4837 IMG_4839 IMG_4840 IMG_4841 IMG_4843mit Text IMG_4844